Matthias Menne
Matthias Menne

HIGH HAWAIIANS

Matthias Menne
Matthias Menne

ODYSSEY

Matthias Menne
Matthias Menne

NOT DECIDED YET

Matthias Menne
Matthias Menne

HIGH HAWAIIANS

1/4

KUNST 

IM SCHAU 

FENSTER

Matthias Menne

06. Juli bis 27. Juli 2021  

"The Mindfulness Series"

Vom 06.07. bis 27.07.2021 präsentiert das BASEMENT16 in Bergisch Gladbach-Bensberg den Künstler Matthias Menne im Rahmen von "Kunst im Schaufenster".
 

Matthias Menne   -  The Mindfulness Series
Matthias Menne, geb. 1957, lebt und arbeitet in Bensberg. Er hatte in seinem Berufsleben zunächst als Lehrer für Biologie und Sport und danach lange in der Informationstechnologie gearbeitet und die Kunst neben seinem Berufsleben praktiziert. Seit gut zwei Jahren konzentriert er sich ganz auf die Malerei.

 

Artist Statement: „Meine Kunst öffnet sich nach innen“

"Mit einem starken Interesse an Psychologie möchte ich vielschichtige und tiefgründige Bildwelten erschaffen. Meine Arbeiten sind daher aus einer ganzen Reihe von sich überlagernden und oft durchscheinenden Farbschichten und Strukturen aufgebaut. Damit erreiche ich eine in die Tiefe gehende Komplexität, die sich einer profanen, gegenständlichen Vereinnahmung widersetzt. Ich lasse mich ein auf eine prozessbezogene abstrakte Malerei, die der Intuition, dem Unbewussten, dem Erspüren und Einfühlen Raum gibt. Das kann bedeuten, dass das Ergebnis im Schaffensprozess lange Zeit verborgenen bleibt, weil immer wieder neue Impulse Struktur und Komposition verändern können. Gegenstand meiner Arbeiten sind zumeist nicht Vorbilder aus der belebten oder unbelebten Umwelt, sondern eine innere Wirklichkeit mit Gedanken und Emotionen, mit welcher der Betrachter auf immer wieder neue Weise in Resonanz gehen kann. „Lass dich auf mich ein, dann erzähle ich dir etwas - und zeige dir etwas von dir selbst.“. Mit meinen Bildern möchte ich immer auch seelische Vorgänge wie Denken, Erleben, Erinnern und Vergessen mit den sie begleitenden Gefühlen und den damit angestoßenen Veränderungsprozessen ausdrücken. Alles ist im Fluss, nichts ist unveränderlich. Dies erreiche ich über einen oftmals sehr schnellen, gestischen, der Intuition folgenden Farbauftrag. Der emotional aufgeladene Pinselstrich beispielsweise kann kraftvoll oder linkisch, mutig oder verletzlich, forsch oder zögernd, unbekümmert oder zweifelnd die Struktur und den Bildrhythmus bestimmen. Die mitunter stark reduzierte Farbpalette unterstützt durch ihre emotionalen Assoziationen die inhaltlichen Aussagen des Bildes. Gefühl und Geist werden durch Farbauswahl und Dynamik der Komposition gleichermaßen angeregt. Die Überlagerung (nicht aber Auslöschung) zurückliegender Ereignisse mit neuen Eindrücken und Einsichten erreiche ich durch teilweises Übermalen oder Lasieren. Daneben gehört auch das damit kombinierte, nie ganz vollständige „Wiederwegnehmen“ als Visualisierung des Vergessens und Vergehens durch Waschungen oder Abkratzen zu meinen malerischen Techniken. Mit meinen Werken lege ich bewusst den Malprozess offen. Nicht eine perfektionistische Darstellung ist mein Ziel, sondern eine nachvollziehbare Umsetzung, die den Betrachter verstehen und teilhaben lässt. An meinen Bildern ist mir wichtig, dass sie auch durch ihre Textur eine materiale, haptische, rohe Anmutung besitzen. Dazu setze ich neben der Acrylfarbe gerne weitere Materialien und Hilfsmittel ein. Damit gewinnen sie noch mehr Tiefe und Leben, auch in Verbindung mit der Betrachtungsposition und dem sich verändernden Lichteinfall."

 

Mehr Infos auf Instagram: matthias.menne



Das BASEMENT16, Schlossstraße 16 in Bergisch Gladbach, lädt Sie dazu ein, die Kunstwerke von Matthias Menne im Rahmen von Kunst im Schaufenster zu entdecken. 
Geöffnet wird das Schaufenster freitags von 16 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr und nach Terminabsprache.